Main Menu Top Menu

Hans Wende

Hier begegnet ihr Hans Wende, der zwischen 1934 und 1939 Lehrer an der damaligen DSA war und die Fächer Deutsch und Leibesübungen unterrichtete. Wir sind nicht in unserem Schularchiv auf ihn gestoßen, sondern durch Nachforschungen im Internet und durch die Lektüre des Buches von Herrmann Frank Meyer mit dem Titel „Die Erinnerungen des Hans Wende“. Hier wollen wir euch die unfassbare Geschichte dieses ehemaligen Lehrers der DSA erzählen, der tief in den deutschen Besatzungsterror 1941-1944 in Griechenland verstrickt war.

Lebenslauf

Nach der “Machtergreifung“ bewarb sich Wende erfolgreich an der Deutschen Schule Athen, wo er 1934 seinen Dienst antrat. Wende war der NSDAP nicht beigetreten, fuhr aber immer in den Ferien nach Deutschland, um...

Historische Hintergrundinfos

Herr Wende wurde im Frühjahr 1942 zum „Sachbearbeiter für Bandenangelegenheiten“ ernannt. Seine Aufgabe bestand darin auf der Grundlage von Meldungen ausführliche Feindlageberichte für die deutsche Wehrmacht...

Dreister Handel

Die Dokumente, die Wende während seiner Zeit in Griechenland für die deutsche Wehrmacht verfasste, schmuggelte er beim Abzug der deutschen Truppen auf abenteuerliche Weise bis nach Deutschland...

Geheimbericht

Im Frühjahr 1944 erhält Wende einen Geheimauftrag: Er soll als Zivilist getarnt, einen Stimmungsbericht verfassen und dafür seine ehemaligen griechischen Bekannten und Freunde in Athen aushören...